Hypercollage: Sie besteht aus folgende Bruchstücke, nebeneinander gestellt, ohne Hierarchie: DADA@BEWEGUNG – AKTION@REAKTION – UNSINN@DIGITAL – DIGITAL@ANALOG – AKTION@CABARET – DEMONTAGE@DADA – DA@DA – HYPER@COLLAGE – MONTAGE@COLLAGE – DE@MONTAGE – KÜNSTLER@DADA – LAUT@GEDICHTE – FRAMESET@MONTAGE – LAUTE@GEDANKEN – CABARET@CABARET
Der Besucher setzt sich seine Hypercollage ständig neu zusammen, indem er die digitalen Bruchstücke interaktiv erforscht. Dahinter steckt eine strenge nicht wahrnehmbare Struktur.
Dadurch zeigt sich immer der programmierte Zufall.